Gerhard Blaboll

Wettbewerb 2019

VOET-Wettbewerb: Gerhard Blaboll siegte, Jess Robin vertonte

Aus dem Wettbewerb 2019 des VOET, Verband Österreichischer Textautoren, ist Gerhard Blaboll mit seinem Text „Ich geb nicht auf, solang es nicht vorbei ist“ als Sieger hervorgegangen. Der Text wurde zur Komposition und hinsichtlich eines Arrangements für Orchester an Jess Robin weitergeleitet, welcher das Werk zu einem gefühlvollen Lied geformt hat.

Am 24.09.2019 wurde dem Vorstand des VOET im Rahmen eines Meetings in Ungarn die fertige Studioaufnahme präsentiert. Wir gratulieren Gerhard Blaboll nochmals sehr herzlich zu seinem erfolgreichen Schaffen, bedanken uns bei Jess Robin für die ohrwurmverdächtige Komposition und Aufnahme und rufen alle interessierten österreichischen Textautoren dazu auf, dem VOET als Mitglied beizutreten. Die Ausschreibung zum nächsten Wettbewerb steht bevor und wer weiß, vielleicht sind Sie dann der nächste große Gewinner!

Mit herzlichen Autorengrüßen verbleibt,
Ihr Komm.Rat Hans Ecker,
VOET Vorstandsmitglied

Nach den anstrengenden Produktionstagen wurde im Hotel von Jess Robin mit eigener CD-Torte gefeiert.

V.l.n.r.: KR Hans Ecker, Jess Robin, VOET-Sieger Gerhard Blaboll und VOET-Präsident Prof. Victor Poslusny

Gute Livemusik darzubieten ist und war immer das Ziel vom Grazer Musiker Jess Robin. Seit 40 Jahren steht er auf der Bühne - hat sich als Produzent und Komponist von namhaften Interpretinnen und Interpreten dezent im Hintergrund gehalten - und ist seit 1999 mit verschiedenen Orchesterbesetzungen europaweit präsent, wobei ihm die sechsköpfige "Stammbesetzung" seit Jahren die Treue hält. Mit "Ich geb nicht auf" spiegelt sich sein Leben wieder und wurde in Zusammenarbeit mit dem Musiker - Arrangeur und Produzenten Mike Werner ein interessantes Musikprojekt.   MEHR INFOS - JESS ROBIN

Der Siegertitel "Ich geb' nicht auf"

Wenn ich so auf mein Leben schau,
erkenn ich manchmal fasziniert:
Aus tiefem Schwarz ward buntes Grau.
Das ist nicht ganz von selbst passiert.
Ich focht‘ so manchen harten Streit, war tränenüberströmt,
doch voller Unverdrossenheit,
hat man mich deshalb auch verhöhnt.

Ich geb‘ nicht auf, solang es nicht vorbei ist.
Das Leben selbst ist immer nur mein Ziel.
Ich fühl mich frei und weiß, dass nur der frei ist,
der meist das machen kann, was er im Leben will.
Ich hoffe bloß, es stören all die Mängel,
die auch zu mir gehören, keinen Lebenslauf.
Denn ich weiß selber nur zu gut: Ich bin kein Engel,
ich bin ein Mensch wie du und ich und geb‘ nie auf!

So viel im Leben hab ich schon gemacht,
was mancher nicht versteht.
Ganz ohne jede Protektion hab ich erreicht, was halt so geht.
Ich kam nie ganz nach oben hin, allein - es hat mir nichts gemacht,
denn dort, wo ich gerade bin, hab ich mich selber hingebracht.

Ich geb‘ nicht auf, solang es nicht vorbei ist ...

Die Schicksalsschläge machten klug
und Narben brachte jede Schlacht.
Doch alle Lasten, die ich trug,
die haben mich bloß stark gemacht.
Wenn ich so auf mein Leben schau,
wird vor der Zukunft mir nicht bang,
denn eines fühl ich ganz genau:
Noch bin ich voller Tatendrang!

Ich geb‘ nicht auf, solang es nicht vorbei ist ...